Stettener Elfmeterturnier: Pleiten, Pech und Pfosten?

Nach eher durchwachsener Vorrunde steigerte n sich die Federballer im weiteren Verlauf des Abends ungemein. Von Coach Jürgen Roth hervorragend eingestimmt, schafften es die Mannen, die mit Andreas „Andi“ Roth auch den jüngsten Teilnehmer in ihren Reihen hatten, tatsächlich bis ins Finale. Keeper Ralf Höhne hielt gewohnt souverän und es roch schon nach einer Riesensensation. Letztendlich klatschte dann aber der letzte Elfmeter von Tom „Hector“ Dietz unglücklich an den Pfosten und es wurde „nur“ Platz 2 für die Badmintonspieler. Chapeau für diese tolle Leistung! Und ein Riesenkompliment an die Fußballer vom TSV Stetten für die Organisation und Durchführung dieser rundum gelungenen Veranstaltung!

Unsere Sponsoren

Nach oben!